a la carte

Fairplay 111 – Rezension: Machi Koro

Eine Runde Cappuccino gefällig? Nur zu gerne lade ich in mein Café ein. Strecke die Hand heraus, wenn die „3“ gewürfelt wird, egal von wem, nur nicht von mir selbst. Mit einem Getreidefeld und einer Bäckerei beginne ich, mit einem Bahnhof, einem Einkaufszentrum, einem Freizeitpark und einem Funkturm endet die Partie. Wer nämlich als Erster diese vier Großprojekte gebaut hat, gewinnt. Doch die sind teuer, und so gilt es, mit allerlei anderen, idealerweise geschickt kombinierten Gebäuden erstmal Geld zu verdienen. Und nicht zu viel davon in fremden Cafés auszugeben.

Fairplay 138 – À la carte: SCOUT

SCOUT ist dieses ungewöhnliche Spiel. Obwohl es bekannte Grundideen aufgreift, ist es doch mit neuen Mechanismen komponiert. Die Karten haben die Werte von 1 bis 10 und müssen zu Straßen oder Mehrlingen kombiniert auf den Tisch gelegt werden. Je länger und wertiger so eine Reihe, umso besser.

Fairplay 134 – Rezension: Fantastische Reiche

FANTASTISCHE REICHE geht überraschend flott und jede Partie ist anders. Das macht den Reiz aus. Man weiß vorher nie, wohin sich das Konstrukt eines eigenen Reiches entwickelt, und eine erfolgsgarantierende Strategie habe ich in vielen Partien noch nicht entdeckt. Und das alles wird mit lediglich 53 Spielkarten absolviert. Es verläuft flott und schnell, aber kein Spiel gleicht dem anderen. Eintönigkeit sucht man vergebens. Das Spiel zu zweit folgt etwas anderen Regeln, funktioniert aber problemfrei. Nach meinem Geschmack macht FANTASTISCHE REICHE im kleinen Kreis mehr Spaß als in größeren Runden, da dann die Wartezeiten ausgedehnter und Spielmöglichkeiten eingeschränkter sind.

Das Fairplay Magazin auf der Spielmesse in Essen

Endlich wieder in Essen. Das heißt SCOUTAKTION, Preisverleihung des A LA CARTE und natürlich spielen, spielen, spielen. Das FAIRPLAY-Team freut sich riesig, 2021 wieder in persona nach Essen fahren zu können, um die neuesten Spiele selber testen zu können. Im folgenden finden Sie Infos zu unseren geplanten Aktivitäten. Scoutaktion 2021 – digital Die Scoutaktion wird …

Das Fairplay Magazin auf der Spielmesse in Essen Weiterlesen »

Fairplay 127 – Rezension: Belratti

Als Maler und Museumsdirektor treten die Spieler in den Wettstreit mit BELRATTI, dem Kunstfälscher. Eine Gruppe malt, eine agiert als Direktor. Der dem echten Fälscher Wolfgang Beltracchi nachempfundene BELRATTI wird durch den Kartenstapel repräsentiert.

Unsere Rezensenten Peter Neugebauer und Karl-Peter Nos nehmen den À-la-carte-Gewinner 2019 BELRATTI aus dem kleinen Mogel-Verlag unter die Lupe.

À la carte 2019: Belratti

Belratti gewinnt den Fairplay Spielepreis À la Carte 2019! Unsere Juror*innen haben gewählt und sich für ein Spiel aus dem kleinen Mogel-Verlag entschieden.

Fairplay à la carte Preisträger Belratti Cover

À la carte 2018: Krass Kariert

Unsere Juror*innen haben gewählt und sich für das Erstlingswerk von Katja Stremmel entschieden. Dieses zunächst eher unscheinbare Kartenspiel entpuppt sich schon beim ersten Spiel als erstaunlich trickreich. Ganz wichtig: Die Karten müssen in der Reihenfolge bleiben, wie sie auf die Hand gekommen sind. Da wird nix umgesteckt.

A la carte Preis 2017: Les Poilus aka The Grizzled

Unsere Wahlfrauen und -männer haben entschieden: Den Titel À la Carte 2017 gewinnt Les Poilus. Das ist in gewisser Hinsicht ein erstaunliches Ergebnis. Erstens ist es ein kooperatives Spiel, zweitens hat es eine sehr düstere Thematik. Es geht um den 1. Weltkrieg, um den Grabenkrieg im Westen, um ständigen Überlebenskampf und ums Scheitern. Das Spiel …

A la carte Preis 2017: Les Poilus aka The Grizzled Weiterlesen »