Fairplay 134 – Rezension: Fantastische Reiche

FANTASTISCHE REICHE geht überraschend flott und jede Partie ist anders. Das macht den Reiz aus. Man weiß vorher nie, wohin sich das Konstrukt eines eigenen Reiches entwickelt, und eine erfolgsgarantierende Strategie habe ich in vielen Partien noch nicht entdeckt. Und das alles wird mit lediglich 53 Spielkarten absolviert. Es verläuft flott und schnell, aber kein Spiel gleicht dem anderen. Eintönigkeit sucht man vergebens. Das Spiel zu zweit folgt etwas anderen Regeln, funktioniert aber problemfrei. Nach meinem Geschmack macht FANTASTISCHE REICHE im kleinen Kreis mehr Spaß als in größeren Runden, da dann die Wartezeiten ausgedehnter und Spielmöglichkeiten eingeschränkter sind.

Das Fairplay Magazin auf der Spielmesse in Essen

Endlich wieder in Essen. Das heißt SCOUTAKTION, Preisverleihung des A LA CARTE und natürlich spielen, spielen, spielen. Das FAIRPLAY-Team freut sich riesig, 2021 wieder in persona nach Essen fahren zu können, um die neuesten Spiele selber testen zu können. Im folgenden finden Sie Infos zu unseren geplanten Aktivitäten. Scoutaktion 2021 – digital Die Scoutaktion wird […]

Fairplay 133 – à la carte

Sieben aktuelle Kartenspiele schaut sich unser Rezensent Peter Neugebauer an: Allegra, Bandida, Duck, L.A.M.A. Party Edition, Pic Flip, Ramen Ink und The Fox in the Forest.

Fairplay 127 – Rezension: Belratti

Als Maler und Museumsdirektor treten die Spieler in den Wettstreit mit BELRATTI, dem Kunstfälscher. Eine Gruppe malt, eine agiert als Direktor. Der dem echten Fälscher Wolfgang Beltracchi nachempfundene BELRATTI wird durch den Kartenstapel repräsentiert.

Unsere Rezensenten Peter Neugebauer und Karl-Peter Nos nehmen den À-la-carte-Gewinner 2019 BELRATTI aus dem kleinen Mogel-Verlag unter die Lupe.

À la carte 2019: Belratti

Belratti gewinnt den Fairplay Spielepreis À la Carte 2019! Unsere Juror*innen haben gewählt und sich für ein Spiel aus dem kleinen Mogel-Verlag entschieden.

À la carte 2018: Krass Kariert

Unsere Juror*innen haben gewählt und sich für das Erstlingswerk von Katja Stremmel entschieden. Dieses zunächst eher unscheinbare Kartenspiel entpuppt sich schon beim ersten Spiel als erstaunlich trickreich. Ganz wichtig: Die Karten müssen in der Reihenfolge bleiben, wie sie auf die Hand gekommen sind. Da wird nix umgesteckt.

A la carte Preis 2017: Les Poilus aka The Grizzled

Unsere Wahlfrauen und -männer haben entschieden: Den Titel À la Carte 2017 gewinnt Les Poilus. Das ist in gewisser Hinsicht ein erstaunliches Ergebnis. Erstens ist es ein kooperatives Spiel, zweitens hat es eine sehr düstere Thematik. Es geht um den 1. Weltkrieg, um den Grabenkrieg im Westen, um ständigen Überlebenskampf und ums Scheitern. Das Spiel […]

À la Carte Preis 2016: 7 Wonders Duel

Fünf Jahre danach ist die Zeit reif für den kleinen Bruder von 7 WONDERS. Wer hätte gedacht, dass „Drafting“ auch zu zweit funktioniert und trotzdem noch diese gewisse Spieltiefe bietet, die schon 7 WONDERS ausgzeichnet hat. Zusätzlich bietet 7 WONDERS DUEL noch die Option auf einen vorzeitigen Spielsieg: Entweder mit militärischer Übermacht und durch Forschung und Fortschritt.

À la Carte Preis 2015: Machi Koro

Unsere Wahlfrauen und -männer haben entschieden: Den Titel À la Carte 2015 gewinnt MACHI KORO. Bereits 2013 war dieses ursprünglich japanische Spiel auf den Internationalen Spieltagen in sehr kleiner Auflage erhältlich. Im vergangenen Jahr hat der Kosmos-Verlag die deutsche Ausgabe veröffentlicht. Wir gratulieren Masao Suganuma und dem Kosmos-Verlag! Doch auch die anderen Spiele in den […]

À la Carte Preis 2014: Abluxxen

Ein ganz starker Kartenspieljahrgang liegt hinter uns. Die Krone unter vielen guten Titeln konnte in diesem Jahr ABLUXXEN von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling erringen, das bei Ravensburger erschienen ist. In diesem Jahr sind sich unsere Wahlfrauen und -männer von À la Carte nur mit der Spielekommission vom Spiel der Spiele einig – beide Preise […]

À la Carte Preis 2013: Hanabi von Abacusspiele

Erst vor zwei Jahren gewann Antoine Bauza mit 7 Wonders (Repos) den Preis „À la Carte 2011“. Und schon in diesem Jahr dürfen wir uns auf ein Wiedersehen mit dem sympathischen Franzosen an unserem Stand freuen: Dieses Mal, um ihm die Urkunde zu „À la Carte 2013“ zu überreichen. Mit seinem Kartenspiel HANABI konnte er […]

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben