Fairplay 111 – Rezension: Arler Erde

ARLER ERDE ist kein Ostfriesenwitz. ARLER ERDE ist ehrliche Arbeit: Den Blanken Hans im Angesicht, das düstere Moor im Rücken, trotzen zwei Spieler diesem rauen Land ihre Lebensgrundlage und ein Stück Wohlstand ab. Dazu ist ARLER ERDE eine schöne Geschichtsstunde zu Ostfriesland: Es bildet die Sorgen und Nöte der ostfriesischen Bevölkerung zur Zeit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert ab. In dieser Zeit war im Dorf Arle ordentlich was los; das Spiel dokumentiert den einige Jahrzehnte währenden Erfolg der dortigen Stoffproduktion.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben