Fairplay 137 – Brindlewood Bay

Im Städtchen Brindlewood Bay ist schon wieder ein Mord geschehen. Wenn das so weitergeht, kommt der idyllische Touristenort noch in Verruf. Zum Glück gibt es den örtlichen Krimi-Club. Die alten Damen, die jeden Samstagabend ihre Lieblingsbücher diskutieren, lösen auch echte Fälle, an denen die Polizei scheitert.

Fairplay 138 – Gutes von gestern: Steam

STEAM verdankt seine Entstehung einem Rechtsstreit. Autor Martin Wallace und Redakteur John Bohrer zankten sich um den Vorgänger AGE OF STEAM. Die Rechte blieben am Ende bei Bohrer, Wallace entwickelte eine abgespeckte Version. Das wird jedes Mal erwähnt, wenn von STEAM die Rede ist. Aber damit soll’s auch gut sein. Niemand sieht sein Lieblingsspiel gerne auf eine juristische Auseinandersetzung reduziert. STEAM ist mein Lieblingsspiel. 13 Jahre sind seit seinem Erscheinen vergangen. Ich habe es selten exzessiv, aber erstaunlich konstant gespielt. In keinem Jahr waren es weniger als vier Partien. Von vielen weiß ich noch, wie sie verliefen.

Fairplay 139 – Editorial

Hat Julius Caesar am Ende doch gewonnen?! Unser schönes gallisches Dorf in Essen ist gefallen. Wie lange hat es schon standgehalten, ist selbstständig geblieben? Seit den 80ern bis jetzt ist es ständig gewachsen und immer mehr erblüht. Und wie groß waren wohl die Bemühungen der Römer, ein ähnlich lebendiges Dorf auf die Beine zu stellen?

Fairplay 139 – April bis Juni 2022

Was ist drin in der neuen Ausgabe Nr.139 des Fairplay Magazins? Wieder eine Unmenge an Kritiken u.a. The Loop, Glow, Imperium und viele mehr. Dazu zwei außergewöhnliche Solospiele, über grün-gelbe Spiele, die süchtig machen, und jede Menge Tops und Flops, Fastfood und à la Carte

Fairplay 123 – à la carte

Dass KRASS KARIERT Gewinner des à la carte Preises 2018 werden würde, daß hatten Sie sich vielleicht auch schon gedacht. Wobei auch Hanamikoji und The Mind im Rennen waren.

Fairplay 137 – Rezension: Cubitos

Der jährliche Cube-Cup auf CUBITOS steht an, in diesem Rennspiel die Nase vorne zu haben, zuerst die Ziellinie zu überqueren. Neben einer Portion Glück sind Mut und das richtige Händchen beim Zusammenstellen der Würfel-Crew gefragt. Der Dice-Building-Mechanismus gepaart mit einem Push-your-luck-Element beim Würfeln sorgen für die Würze in diesem Rennen.

Fairplay 135 – Rezension: Krazy Pix

Trotzdem schlägt KRAZY PIX mit seinen einfacheren Regeln und schnellerem Zugang den wortreichen Vorgänger und sorgt für viel Gelächter und Spaß. Es würde mich sehr wundern, wenn es von der SdJ-Jury keine Nominierung erhalten würde. Als Dankeschön könnte Ravensburger jeweils 500 neue Wörter für Familien und Erwachsene als Nachkaufpack springen lassen und der Neuauflage beigelege

Fairplay 131 – Rezension: Pharaon

PHARAON gehört spielmechanisch zu den Sammel- und Fortschrittsspielen und ist im mittelschweren Kennerbereich Zuhause. Legofarbene und schwarze Pappplättchen sind als Worker, Siegpunkte und Währung Motor des Geschehens. Jeder bekommt anfangs einen Sarkophag mit ein paar Plättchen, und setzt sie in der ersten Spielrunde hier und da ein. Fünf Etappen oder auch 90 Minuten später ist alles getan, dann folgen noch Addition und Multiplikation der Punkte und wir haben Sieger und Besiegte. Fertig.

Fairplay 118 – Rezension: Viticulture

urz nach Erscheinen der „Viticulture Essential Edition“ im Jahr 2016 hat Arne für die Fairplay 118 einen Blick auf das Spiel geworfen. Dies zu einer Zeit, in der ich meine Brettspielleidenschaft gerade erst wiederentdeckte. Fünf Jahre später habe ich nun zusammen mit meinem Podcastpartner bei doppelbrett.com mein Augenmerk auf die Ausgabe geworfen. Leider ohne Arnes Artikel vorher gekannt zu haben. Aber umso spannender für mich jetzt die Frage: Was war Arnes Meinung zum Spiel? Und vor allem: Ist der Blickwinkel aufs Spiel heute ein anderer oder ist das Spiel gut gereift in den letzten 5 Jahren?

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben