Space Dragons

Richi Haarhoff: SPACE DRAGONS für 3 – 5 Personen ab 10 Jahren mit Illustration von Florian Biege bei Edition Spielwiese, Vertrieb durch Pegasus Spiele 2021, Spieldauer 20 Minuten

Klappentext

Willkommen ihr Wagemutigen! Seid ihr bereit für einen Flug in die Galaxie der berüchtigten Space Dragons? Gut, dann stellt eure Crew zusammen, jagt die Drachen und passt auf, dass eure Gegner euch nicht den Rumpf zerschießen. Zack, zack – wir starten gleich! Und ihr wollt doch auch noch Drachen abbekommen, oder?!

Thema

Jagd nach Drachen im Weltraum. Der Stärkste fängt die Feuerspeier, muss sich aber vor Angriffen von der Seite hüten. Und dann ist es nützlich und hilfreich, seine Crew nach Kriterien wie Wissenschaft, Stimmung und Kriminalität zusammenzustellen. Ein turbulentes Space-Adventure.

Mechanik

Stichspiel der besonderen Art. Es gibt keine Farbvorgaben oder gar Trümpfe. Vielmehr sind die Spielkarten lediglich von 1 bis 80 durchnummeriert. Jeder bekommt neun Karten auf die Hand. Es werden aber nur sieben Runden gespielt, zwei Karten bleiben übrig. Als Ziel wird pro Runde eine Drachenkarte aufgedeckt. Hier locken ordentlich Siegpunkte für den höchsten Kartenwert. Der Reihe nach spielt jeder eine Handkarte. Die legt er vor sich ab und nicht zum Stich in die Mitte. Das hat zwei Gründe. Zum einen gibt es Effekte, die beim Ausspielen einer Karte zum Zuge kommen: Das eigene Raumschiff wird mit Schilden geschützt oder eingefangene Treffer können repariert werden. Noch besser sind die gezielten Schüsse auf den Drachenfänger. Der bekommt pro Salve einen Minuspunkt.
Zum anderen werden Symbole für die Sonderwertungen bei Spielende gesammelt. Das alles ist derart gestaffelt, dass hohe Werte mit negativen Einschränkungen verknüpft sind, so dass Drachenfang immer auch belastet wird. Die niedrigen Werte kommen beim Drachen nicht zum Zug, haben aber bei den Effekten Vorteile. Schlussendlich wird am Ende jeder Runde noch gedraftet.

Für wen ist dieses Spiel?

Für Stichspieler, die viele neue Ideen in dem bekannten Spielrhythmus entdecken wollen, z.B. beim taktischen Kartensammeln mit strategischen Elementen. Also letztendlich für Kartenspieler, die Neues und Anspruchsvolles suchen, ohne ein komplexes Regelwerk zu erarbeiten.

Potenzial

Bei Freunden von Kartenspielen ist das Potenzial hoch, da der Anspruch nicht gering und Originalität gegeben ist. Hier gilt es etwas zu entdecken.

Pros & Cons

  • Alle Karten haben eine Doppelfunktion. Vorder- und Rückseiten werden elegant für unterschiedliche Spielaufgaben genutzt. Das verwirrt allerdings auch etwas.
  • Es gibt interessante Varianten, so kann der Drafting-Mechanismus vor oder während des Spiels angewandt werden.
  • Für ein Stichspiel gibt es überraschend viele neue Aspekte und Effekte, so dass ich mir gar nicht sicher bin, ob es sich überhaupt noch um ein Stichspiel handelt.
  • Die Kartengrafiken gefallen mir nicht so sehr, es wird aber zumindest ein neuer Stil versucht.
  • Zusatzsymbole und Punktausbeute den Bereichen Wissenschaft, Stimmung und Kriminalität zuzuordnen, hat sich mir thematisch nicht ganz erschlossen. Nun gut.

Meinung

Das Spiel hat mehrere Facetten, die in jeder Partie anders auftreten. Dieser Herausforderung stelle ich mich gerne wieder. Wie lange das anhält, weiß ich allerdings noch nicht. (pen)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben