Kraqua

Michael Kallauch und Jan Meyberg: KRAQUA für 2 – 4 Personen mit Illustration von Kreativbunker und Folko Streese bei moses. Verlag GmbH 2021, Spieldauer 30 Minuten

Klappentext

Entkommt den diebischen Tentakeln.
Macht euch gemeinsam auf die Reise! Eure Aufgabe ist es, die Fische ins Ziel und die Edelsteine sicher ins Versteck zu bringen. Doch in den Tiefen des Ozeans lauert eine Gefahr. Seid ihr bereit für das Abenteuer? Und schafft ihr es, den diebischen Tentakeln zu entkommen.?
Taucht zusammen in die magische Unterwasserwelt ein!

Thema

Mit drei Fischen den Rundkurs zu absolvieren, dabei Edelsteine einzusammeln und zwei „magische Tore“ in festgelegter Reihenfolge zu durchqueren. Eigentlich geht’s nur darum, gemeinsam alle für den echten Sieg erforderlichen Edelsteine zusammenzubekommen und ins Ziel zu gelangen. Fast zu gewinnen geht auch: Nicht alle Edelsteine, aber alle Fische im Ziel.

Mechanik

Ganz wichtig: Die drei Fische gehören uns allen. Mit denen und klugen Planungen schwimmen wir durchs Riff. Immer drei Felder werden rechts und links von Korallenplättchen beschirmt, dann kann uns die Krake mal. Leider, leider, gibt’s auch Felder, die keine Korallendeckung bieten. Dann würfelt jemand für KRAQUA mit einem Farbwürfel – ein Edelstein ist futsch! Das ist bei Lila und Gelb besonders schmerzlich, denn davon ist nur je einer im Spiel. Von Blau und Weiß dafür massig viele. Die zu verlieren können wir verschmerzen. Hoffnung bietet dann nur das Feld mit Hai. Die Korallenplättchen spielen wir in beliebiger Reihenfolge aus, entscheiden also gemeinsam. Je nach darauf vorhandener Figur ziehen wir mit einem beliebigen Fisch auf das nächste freie Feld mit demselben Symbol. Soweit ganz gängig.
Der Kniff kommt über den faltbaren Spielplan ins Spiel. Wir spielen nur auf drei von vier Teilen. Ein Teil ist wie ein Buch noch zugeschlagen, aber auf der Rückseite beginnt oder endet das Spiel. Das ist wirklich clever, aber dumm, wenn wir die Seite umschlagen müssen, weil alle Fische durchs magische Tor geschwommen sind. Dann verlieren wir die noch nicht abgeräumten Korallenteile, was schlecht ist!
Und nun das Eingemachte: Nur auf Delfin-Feldern kommen wir an Edelsteine. Die zu erreichen und nicht zu überspringen ist das Ziel. Da hilft möglicherweise ein „Muschelzug“. Wir geben eine Muschel ab und dürfen statt zum nächsten zum übernächsten Feld mit derselben Tierart ziehen. Heißt aber auch, dass wir Felder mit Muschelsymbol für den Nachschub besuchen müssen. Und dann gibt’s auch noch Superkräfte, die uns zu Beginn zugeteilt werden.

Für wen ist dieses Spiel?

  • Für Familien, die gemeinsam verlieren oder gewinnen wollen oder können
  • Für Familien, bei denen es kein Alphatier gibt

Potenzial

KRAQUA ist ein kooperatives Spiel, bei dem jemand den anderen sagt, was zu tun oder zu lassen ist. Das liegt auch daran, dass sich niemand für einen eigenen Fisch verantwortlich fühlen muss und wir gemeinsam über die Bewegung der Fische entscheiden.

Pros & Cons

  • wunderschöne Box
  • tolles Spielmaterial
  • gelungener Einsatz für den faltbaren Spielplan
  • etwas ausufernde Regel
  • Alpha-Tier-Problem
  • Superkräfte sind nicht eingängig und wirken wie nachträglich angeflanscht

Meinung

Spiele ich vielleicht nochmal solitär als Logikpuzzle mit Glückskomponente. (wf)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben