Hula-Hoo!

Jacques Zeimet: HULA-HOO! für 2 – 6 Personen mit Illustration von Melanie Garanin bei Drei Hasen in der Abendsonne 2021, Spieldauer 10 – 20 Minuten

Klappentext

Ein neuer Karten-Knaller von Jacques Zeimet. Einfach packend!

Thema

In der Tierwelt treten sie gegeneinander an: Der Hula-Hopp-Weltmeister wird gesucht. Wer seinen Reifen am längsten in Bewegung hält, sprich am längsten im Spiel bleibt, hat gute Chancen auf den Titel.

Mechanik

Karte ausspielen und ansagen, ob die nächste Karte in ihrem Wert höher oder tiefer sein muss. Es herrscht Bedienzwang. Höher oder tiefer spielen lässt sich durch Doppeln umgehen. Dann muss die nächste Karte denselben Wert haben. Wer nicht bedienen kann, spielt den Kraken-Joker. Und wer nicht mal den hat, ist raus aus der Runde. Es wird so lange weitergespielt, bis einer alle seine Karten losgeworden ist. Derjenige bekommt dann pro Karte auf dem Abwurfstapel einen Punkt. Eine neue Runde beginnt. Wer zuerst in Summe 77 Punkte hat, darf sich HULA-HOO!-Champion nennen.

Für wen ist dieses Spiel?

Wer leichte Kartenspielkost bevorzugt, ist hiermit gut bedient.

Potenzial

HULA-HOO! wird erst zum Ende des Durchgangs etwas prickelnder, wenn die Spieler nur noch wenige Karten auf der Hand haben. Zu zweit lässt sich mit den offenen Karten noch ein wenig taktieren, ab drei Spielern jedoch unplanbar. Wer Glück hat, bleibt drin, wer Pech hat, fliegt raus.

Pros & Cons

  • Lustiges Thema, lustige Grafiken.
  • Leichte Regeln, hier kann jeder mitspielen.
  • Dauert auch schon mal länger als die angegebenen 10-15 Minuten.
  • HULA-HOO!-Champions müssen zwei Sachen aushalten können: Rausfliegen und gespielt werden.

Meinung

Ich spiele es wieder mit. Aber ein neuer Karten-Knaller, wie der Klappentext vollmundig verspricht, ist HULA-HOO! definitiv nicht. (ad)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben