WILD CARDS

Kurz-Rezension zur SPIEL.digital

Klappentext

In der Wildnis gibt es so viel zu beobachten: eitle Pfauen, quirlige Eichhörnchen, kraxelnde Steinböcke, majestätische Adler, flinke Erdmännchen und pirschende Löwen. In Wild Cards lockt ihr verschiedene wilde Tiere an, um mit der wertvollsten Sammlung zu gewinnen. Überbietet einander durch cleveres Bluffen, bietet den Tieren ihren natürlichen Lebensraum und sammelt Mehrheiten, um die besonderen Stärken der einzelnen Tierarten zu nutzen

Thema

Auf Tiere in der offenen Auslage bieten, um damit Boni und Siegpunkte sammeln.

Mechanik

Gleichzeitig legen wir eine Handkarte aus und bieten auf die Tiere. Ich hätte gerne den Löwen! Wenn ich von den Löwen mindestens genauso viele Karten habe wie irgendwer sonst, gewinne ich – dank errungener Bonuskarte – jeden Gleichstand. Für die anderen Tiere sind andere Bonuskarten im Spiel.
Biete ich eine „Vier“, dann muss ich mit drei Karten aus der Hand mein Gebot bezahlen. Also besser eine „Drei“ verdeckt legen, dann kostet mich das nur zwei weitere Karten. Oder ich spiele die Karte, mit der ich wieder auf sieben Karten nachziehen kann. Was spielen wohl die anderen? Kann ich mit einer „Eins“ ein Tier ergattern. Günstig ist es, wenn ich nur Karten mit dem Lebensraum des Tiers spiele, das ich gewinnen will. Dann gibt’s zwei Siegpunkte extra. Ganz clever geht das mit einer „Eins“ oder mit dem Einser-Joker für alle Lebensräume.
Bevor die Tiere verteilt werden, muss bestimmt ein Gleichstand aufgelöst werden. Dazu werden erst die zu bezahlen Karten aufgedeckt: Die höchste Summe gewinnt. Ist wieder Gleichstand, muss jeder entweder eine Karte aus der Hand oder eine vom verdeckten Stapel – dann auf gut Glück – aufdecken. Ist dann immer noch Gleichstand … Sie haben nicht zufällig die Löwen-Bonus-Karte?

Für wen ist dieses Spiel?

Liebhaber der besonderen Grafik von Kristiaan der Nederlanden.
Für Versteigerungsliebhaber.
Für Kartenset-Sammler.

Pros & Cons

  • Wundervolle Grafik.
  • Gleichstände entstehen häufiger, müssen mühsam aufgelöst werden.
  • Eigentlich nur ein einfaches Versteigerungsspiel.

Meinung

Spiel ich mit. (wf)


Ferdinand Schnitzler: WILD CARDS für 3 – 5 Personen mit Illustration von Kristiaan der Nederlanden bei Board Game Circus 2020, Spieldauer 20 – 30 Minuten

Die Anleitung von WILD CARDS auf deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben