Oracle

Stefan Dorra: ORACLE für 3 – 5 Personen mit Illustration von Christian Opperer bei Skellig Games 2020, Spieldauer 30 – 60 Minuten

Klappentext

Mache den besten Stich und erfülle dein Orakel! Dann glänzt du am Ende als Held in einem antiken Epos mit Hydra, Pegasus und Phönix.

Thema

Drei mythische Fabelwesen rangeln im steten Kampf um die Vorherrschaft. Zumeist ist es der Phönix, manchmal der Pegasus und nur selten die Hydra.

Mechanik

Fünf Spielfarben stecken im Kartendeck, jeweils mit den Werten „1“ bis „12“. In einem Stichspiel wird um die besten Punkte gekämpft. Dabei gibt es nie eine Trumpffarbe. Zwar muss eine vorgespielte Farbe bedient werden, wird aber eine Fehlfarbe beigelegt, kann sie gewinnen, wenn sie den höchsten Wert hat. Allerdings werden die hohen 12er-Karten durch eine „1“ geschlagen, was hier wegen der Punktvergabe Relevanz erhält. Anders als sonst werden Stiche nicht gesammelt. Dafür nimmt der Stichnehmer einen Punktechip, der um so niedriger ist, je höher der Wert der Stichkarte war. Interessant, wenn die knapp bemessenen Punktchips vergeben sind, bekommt der Gewinner einen Loser-Chip, der empfindlich stört. Und zuvor darf aus einem Pool von Orakel-Karten jeder zwei auswählen, die bei Erfüllung auch noch einmal punkten.

Für wen ist dieses Spiel?

Wer Stichspiele und deren Varianten mag, wird sich für diesen neuen Zugriff sicherlich interessieren.

Potenzial

Das Spiel ist von den Regeln eher einfach, es erschließt sich aber schwer. Viel zu viele Handkarten, eine zu große Auswahl an Orakeln zu Beginn und dann kaum Steuerungsmöglichkeiten, um Loser-Chips zu vermeiden, minimieren das Spielpotenzial. Um Charme zu erspüren, benötigen Interessierte mehrere Partien. Das ist für manche schon ein KO-Kriterium.

Pros & Cons

  • Neuer Zugriff für Stichspiele mit Punktechips, die in Loser-Chips umkippen können.
  • Zusätzliche Herausforderung durch die gewählte Orakel-Karte.
  • Das Angebot an Orakeln, aus denen zu Beginn gewählt wird, ist unüberschaubar und lässt sich kaum abschätzen.
  • Spielsteuerung ist schwer möglich.
  • In der Anleitung korrekt, aber auf den Orakelkarten wird „Loser“ konsequent falsch geschrieben.

Meinung

Ich spiele nur noch mit, um dem Spiel eine zweite Chance zu geben, weil ich wegen des Lockdowns nur Erfahrungen in einer Dreier-Runden gemacht habe. Allerdings gibt es viele bessere Stichspiele, auch aktuell am Markt und auch vom selben Autor. (pen)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben