Yukon Airways

Al Leduc: YUKON AIRWAYS für 1 – 4 Personen mit Illustration von Eric Hibbeler und David Prieto bei Ludonova 2020 im Vertrieb bei Asmodee, Spieldauer 60 – 90 MinutenTitel

Klappentext

Es ist Sommer 1979. Du hast die Landkarte auf dem Schoß, auch wenn du sie eigentlich gar nicht mehr brauchst. Den Weg zurück nach Whitehorse würdest du auch mit verbundenen Augen finden, schließlich ist es deine Heimatstadt. Der Tank ist fast leer, aber deine Maschine trägt dich gewiss noch bis ans Ziel. Du tippst trotzdem kurz auf die Treibstoff-Anzeige, nur um sicherzugehen. Den Goldsucher und die beiden Jäger nach Dawson City zu fliegen, hat deiner kleinen Super Cub einiges abverlangt.

Thema

Mit dem Wasserflugzeug durch Alaska fliegen und Passagiere befördern. Ansonsten geht es ums meiste Geld.

Mechanik

Zuerst geht es ans Boarding an einem Steg. Jeder Steg bis auf den ersten bietet Aktionen und sorgt für die Spielerreihenfolge. Auf dem Steg liegen Würfel, die als Passagiere ins Flugzeug geladen werden. Der Treibstoff des Flugzeugs wird ermittelt.
In der Flugphase werden die Würfel in die Orte transportiert. Das kostet Sprit, je länger der Flug, desto mehr. Aber erst noch die Tickets für die gewählten Orte auslegen. Mitunter kann ich einen Bonus kassieren, damit mein Flugzeug verbessern. Das ist wichtig! Transportiere ich einen Würfel zu einem Ort, auf dem ein farbgleicher kleiner Kubus liegt, gibt’s gleich noch einen Bonus. Das ist wertvoll!
Dann gibt’s Geld, das ist spielentscheidend. Je weiter weg der Ort, desto mehr Geld.
In der Wartungsphase wird alles wieder auf Null gesetzt. Übriger Sprit verfällt nicht. Jetzt gibt’s auch neue Tickets. Wie viele darf ich ziehen, und wie viele darf ich behalten? Passt das? Habe ich eine dafür passende Verbesserung gewählt?

Für wen ist dieses Spiel?

Eurogamer, Profispieler. YUKON AIRWAYS ist fordernd.

Potenzial

Nachdem ich das Spiel auf der #SPIEL19 liegen gelassen habe, freue ich mich umso mehr, dass es jetzt auf deutsch erschienen ist und ich es gespielt habe. Mittlerweile muss ich eingestehen: Ich habe das hohe Potenzial damals nicht erkannt, weil mir das Spiel zu bunt war. Ich kenne aber jemanden, dem es genau deshalb auf Anhieb gefallen hat.

Pros & Cons

  • Knackiges Spiel, sehr fein verwoben.
  • Anspruchsvoll, erfordert einigen Gehirnschmalz.
  • Bunte Optik – könnte Pro oder Con sein.
  • Viele Wege zum Sieg erkennbar. Lassen die sich alle umsetzen?
  • Verbesserungen sind wichtig.
  • Topp Material, aber die Schiebeschalter aus Pappe können leicht verloren gehen.
  • Gute Regel, jedes Detail ist wichtig, auch das, was erst bei den Verbesserungen im hinteren Teil der Regel erklärt wird. Manche Verbesserungen wirken sich massiv auf das Spielen aus, diese Details wurden mir erst nicht klar.

Meinung

Will ich unbedingt nochmal spielen. (wf)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben