Fairplay 138 – Januar bis März 2022

Was ist drin in der neuen Ausgabe Nr.138 des Fairplay Magazins? Wieder eine Unmenge an Kritiken u.a. Arche Nova, Die rote Kathedrale, Everdell und viele mehr. Dazu alles zur Preisverleihung des à la carte Kartenspielpreis, unser Messebericht zur SPIEL 2021, der Scoutaktion und jede Menge Tops und Flops, Fastfood und à la Carte

Fairplay 136: Pandemic Legacy Season 0

Dezember 1961: Es regnet, 41°F, CIA Hauptquartier in Washington, mitten im Kalten Krieg. Agent Cooper beginnt mit der Einsatzbesprechung per Video. Als Medizinerinnen zu Agentinnen ausgebildet erhalten wir gleich zwei Aufgaben: Sucht den verschwundenen Agent Sabik und findet Informationen über ein geheimnisvolles Project MEDUSA. Wir erhalten wenige weitere Informationen und sollen gleich loslegen.

Fairplay 136 – Rezension: Pagan: Fate of Roanoke

Roanoke – eine Kolonie an der Ostküste Amerikas: Von einem Tag auf dem anderen verschwinden dort laut einer Legende Ende des 16. Jahrhunderts 118 Siedlerinnen. Lediglich das Wort „Croatoan“ fand sich auf einem Baumstamm eingeschnitzt. Hat hier etwa eine Hexe ihre knorrigen Finger im Spiel gehabt?

Fairplay Spätlese 2021

Was soll ich armes Pferd machen? Da fragen mich meine Knechte, ob sie bitte schon vor dem neuen Heft Kurzeindrücke der SPIEL-Neuheiten schreiben dürfen. Kann ich da „Nein“ sagen? Nein, das kann ich nicht. Und für Sie ist es mit Sicherheit auch interessant, schon vor den ausführlichen Rezensionen der kommenden Fairplay-Ausgabe #138, einen Überblick über die eine oder andere Neuheit zu bekommen. Natürlich alle schön knapp als Häppchen serviert.

Fairplay 136 – Fastfood: Furnace

Rauchende Schlote, Kohle, Eisen, Dampfmaschinen und viel Geld. Wir sind Kapitalistinnen der industriellen Revolution. Beginnend mit einer beschaulichen Fabrik erwerben wir weitere Industrieanlagen, produzieren, verwerten und verkaufen Rohstoffe, um am Ende die reichsten Industriellen des 19. Jahrhunderts zu sein.

Vorläufige Endstand der Scoutaktion 21

Das ist also der vorläufige Endstand. Für das kommende Winterheft der FAIRPLAY werden alle Spiele vom Regal rezensiert und besprochen.
Die Scoutaktion lassen wir noch bis November laufen, Sie können also noch weitere Noten eintragen, nachdem Sie zuhause weitere Neuheiten spielen konnten.

Fairplay 134 – Rezension: Fantastische Reiche

FANTASTISCHE REICHE geht überraschend flott und jede Partie ist anders. Das macht den Reiz aus. Man weiß vorher nie, wohin sich das Konstrukt eines eigenen Reiches entwickelt, und eine erfolgsgarantierende Strategie habe ich in vielen Partien noch nicht entdeckt. Und das alles wird mit lediglich 53 Spielkarten absolviert. Es verläuft flott und schnell, aber kein Spiel gleicht dem anderen. Eintönigkeit sucht man vergebens. Das Spiel zu zweit folgt etwas anderen Regeln, funktioniert aber problemfrei. Nach meinem Geschmack macht FANTASTISCHE REICHE im kleinen Kreis mehr Spaß als in größeren Runden, da dann die Wartezeiten ausgedehnter und Spielmöglichkeiten eingeschränkter sind.

Fairplay 137 – Editorial

Hallöchen, ich hoffe, mit dieser Anrede fühlen sich alle – nicht nur jede & jeder – angesprochen. Eigentlich passt „Hallöchen“ wirklich gut zu meinem Stall, denn wir wollen schließlich alle erreichen. Geschlechtergerechte Sprache ist in unserer Muttersprache möglich. Und das Beste daran: Es fällt dann nicht mal den Getriggerten auf. Es braucht nur ein bisschen Mühe und Übung. So wird es im gedruckten Heft stehen. Ich finde nämlich, dass Print noch immer Gewicht hat. Nicht nur inhaltlich, sondern wirklich auch rein physisch. Liegt unser kleines Magazin nicht gewichtig in Ihren Händen? Was soll ich denn mit so leichtgewichtigen Heftchen, wenn ich schon Print kaufe. Ich will Gewicht, sonst kann ich auch gleich Jerry Cotton, John Sinclair oder Groschenromane kaufen, um damit nach Gebrauch durch eine neue Toilettenpapierkrise zu kommen.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben