Deutscher Spiele Preis 2020

Je länger uns Covid-19 begleitete, desto eher musste irgendwann eine Entscheidung her. Okay, dass die Entscheidung Verschiebung bedeutet, trifft uns doch hart. Wir alle wissen, was wir dieses Jahr mit der #SPIEL20 verlieren. Nicht nur die allerneusten Spiele. Viele persönliche Kontakte, nette Gespräche und die üblichen Scherze bei uns am Stand. Und auch keine Partien NO MIND! Schade, ich hätte so gerne wieder in verdutzte Gesichter geblickt.

Aber was nützt es, eine Publikumsmesse wie die #SPIEL20 an den Start zu bringen, um dann doch absagen zu müssen, weil allein schon die Mindestabstände nicht einzuhalten sind, sollte nur ein Besucher die Messehallen betreten. Da ist die Entscheidung, die Messe auf nächstes Jahr zu verschieben, doch die richtige.

Die Abstimmung läuft weiter

Was aber ganz und gar nicht hinten runterfällt, ist der Deutsche Spiele Preis. Komme was wolle, auch dieses Jahr gibt es ihn. Also stimmt mit ab, es geht alles online oder mit altbekannter und bewährter Postkarte. Wie dann die Preisverleihung läuft? Keine Ahnung, vielleicht als Video-Konferenz? Per Video-Grußbotschaft der Gewinner? Mit launigen Laudatoren? Mal sehen, bin gespannt. Achja, wie lange die Abstimmung noch läuft, steht leider nirgends im Netz, dafür aber auf der Postkarte. Einsendeschluss ist der 31.07.2020.

Auch hier hat sich etwas geändert. Was?! Ach, ist doch klar zu sehen. Da bin ich mal nicht auf Zack, und schon wird mein Stall neu gestrichen. Wie gefällt Ihnen das? Auf Kommentare und Vorschläge sind meine Knechte und natürlich ich auch sehr gespannt.

Ihr Harry

Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 24,- Euro im Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben