Renature

Michael Kiesling und Wolfgang Kramer: RENATURE für 2 – 4 Personen mit Illustration von Dennis Lohausen bei Deep Print Games und Pegasus Spiele 2020, Spieldauer 45 – 60 Minuten

Klappentext

Helft der Natur, ein umweltverschmutztes Tal in seinen ursprünglichen Zustand zu verwandeln. Platziert Tier-Dominosteine entlang eines Bachlaufes und bepflanzt die angrenzenden Flächen. Doch welche Pflanzen solltet ihr zu welchem Zeitpunkt einsetzen? Und wo? Nur wer diese Fragen am geschicktesten zu beantworten weiß, wird diesen naturnahen Wettstreit gewinnen.
Hinter einfachen Regeln verbirgt sich eine Vielfalt an spannenden Entscheidungen und taktischen Raffinessen. Darüber hinaus besticht Renature durch sein tolles Material und wunderschönes Thema. Ein spielerischer Leckerbissen für Familien und Kenner gleichermaßen.

Thema

Ein umweltverschmutztes Tal soll wieder in den Ursprungszustand versetzt werden. Heimische Tiere werden angesiedelt und Bäume und Büsche aufgeforstet.

Mechanik

Mit Rechtecksteinen werden nach dem Dominoprinzip Brachflächen umzäunt. Wer einen Stein legt, darf in der Nachbarschaft einen Baum setzen. Dafür gibt es erste Punkte. Sobald eine Fläche gänzlich eingezäunt ist, werden Punkte für Mehrheiten vergeben. Auch der „Einzäuner“ bekommt einen Chip für die spätere Abrechnung. Beim Legen der Tier-Dominos und bei der Bepflanzung der Brachen kommt es schnell zu Berührungen mit den Mitspielern. Letztendlich geht es um Mehrheiten, die man manchmal mit neutralen Bäumen zu seinem Vorteil verschieben kann. Darüber hinaus wollen wenige Joker-Wolken zum eigenen Vorteil eingesetzt werden.

Für wen ist dieses Spiel?

Irgendwie ein typischer Kramer-Kiesling, mithin für alle Freunde dieses Autoren-Duos.

Potenzial

Das Domino-Prinzip wird ganz neu interpretiert. Daher kommt der Aufforderungscharakter. Es gibt mehreres zu erkunden. Dort sehe ich das Potenzial.

Pros & Cons

  • Das wuchtige Holzmaterial fällt sehr positiv auf.
  • Selbst Zipptütchen aus Plastik sind durch Leinenbeutel ersetzt.
  • Thema und Material sind konsequent öko und von daher nachhaltig und zeitgemäß.
  • Leider will der Spielrhythmus so gar nicht zur Renaturalisierung passen. Man spielt ein durch und durch abstraktes Positionsspiel.

Meinung

Es funktioniert, hat Ärgerpotenzial und taktische Momente, kommt allerdings wegen des aufgesetzten Themas nicht ganz rund rüber. (pen)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben