Cairn

Christian Martinez: CAIRN für 2 Personen mit Illustration von Vincent Joubert bei Board Game Box 2020, Spieldauer 25 Minuten

Klappentext

Der Frühling kommt, die Erde bebt vor Kraft und die Schamanen betrachten die Steine zwischen den Bäumen.
Die Stunde hat geschlagen…
Jeder Spieler repräsentiert einen Schamanen Stamm, der am großen Frühlingsturnier teilnimmt. Das Ziel des Turniers ist als Erster drei Megalithen zu errichten. Dem Gewinnerstamm wird Mutter Erde ihre Gunst schenken.
In Cairn verkörpern die Spieler mit hübschen und detailreichen Spielfiguren zwei Stämme, die im Wettstreit zuerst drei Megalithen zu errichten. Die Megalithen ermöglichen dem Spieler einzigartige Effekte.
Jeder Spieler erhält 5 Spielfiguren entweder vom Stamm des Waldes oder des Meeres. Jeder Runde besteht aus zwei
Schritten. Eine von drei möglichen Aktionen wählen um seine Schamanen zu bewegen und das Überprüfen des Transformationseffektes. Im ersten Schritt werden die Schamanen auf oder über das Spielfeld bewegt. Durch diese Bewegungen werden die Transformationseffekte ausgelöst, mittels denen gegnerische Schamanen verbannt und Megalithen errichtet werden. Einen Megalithen kann auch errichtet werden sobald ein Schamane das gegnerische Dorf erreicht. Die einzigartigen Effekte der Megalithen bringen nicht nur Abwechslung, sondern auch Tiefe ins Spiel. Sieger ist, wer zuerst drei Megalithen errichtet hat.
Die erste limitierte Auflage beinhaltet eine Mini Erweiterung.

Thema

Steinzeitliches Frühlingsturnier. Das Dorf im Wald gegen das Dorf am Meer. Welches Dorf errichtet als erstes drei Megalithen als Zeichen seiner Macht und Größe?

Mechanik

Jeweils fünf Schamanen stehen sich auf dem Spielplan gegenüber. Wer am Zug ist, führt die Aktion eines Bewegungsplättchens aus. Falle ich dadurch in das gegnerische Dorf ein, darf ich ein Megalithplättchen auf meinem Ausgangsfeld platzieren. Außerdem kann ein Megalith errichtet werden, wenn zwei eigene Schamanen einen gegnerischen nach einer bestimmten Vorgabe umzingeln.
Die Megalithen haben jeder eine andere Sonderfunktion, die beim Betreten ausgelöst wird.
Der Dreh an CAIRN sind im wahrsten Sinne des Wortes die Bewegungsplättchen, denn die werden nach dem jedem Spielzug umgedreht. Beispielsweise wechselt die orthogonale Bewegung zu diagonal oder wieder zurück. Das Überspringen der eigenen Figur zu fremder Figur oder wieder zurück.

Für wen ist dieses Spiel?

Für alle, die die SCHACH, HALMA, DAME und Schamane mögen. Oder generell abstrakte Zugspiele.

Potenzial

Nach mehrmaligem Spielen doch noch entdeckt. Wird besser mit den „Profi-Megalithen“.

Pros & Cons

  • Detailreiche Schamanen-Miniaturen, stabiler Spielplan, dicke Pappmarker.
  • Schnell zu erlernen.
  • Kommt mit simplen Zugmöglichkeiten aus.
  • Taktisches Moment ergibt sich durch die Wendeaktionen.
  • Die Funktionen der Megalithen bringen Abwechslung rein.
  • Symbolik auf den Megalithen zu winzig und nicht selbsterklärend.
  • Lückenhafte (deutsche) Regel.

Meinung

Hat sich auch gedreht: Von ‚Ohne mich‘ zu derzeit ‚Spiel ich wieder mit‘. Bin mir aber noch nicht sicher, ob das Meinungsplättchen auf dieser Seite dauerhaft liegen bleibt. (ad)

Links

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben